Freitag, 12 Mai 2017 05:31

Erste Erfahrungen mit der Joomla K2 Komponente Empfehlung

geschrieben von
  • Schriftgröße Schriftgröße verkleinern Schrift vergrößern
  • Drucken
  • E-Mail
  • Schreiben Sie den ersten Kommentar!
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Joomla K2 Komponente Artikel erstellen im Backend Joomla K2 Komponente Artikel erstellen im Backend Alexander Liebrecht

Hallo lieber Leser und Joomla-User! In diesem Blogpost möchte ich kurz über den Start dieses neuen K2-Blogs sprechen und darüber, dass ich das Projekt hier langsam eingerichtet habe. Zum Glück bietet Joomla mehrere Blog-Komponenten wie EasyBlog, K2 und etliche andere. Einiges stammt aus dem Premium-Sektor und dafür muss Geld ausgegeben werden. Ob ich hier nun eines Tages Komento-Kommentare habe, weiss ich noch nicht, aber beim Disqus bleibt es erstmals bei den herkömmlichen Joomla-Posts. 

K2-Kategorien erstellt

Erste beiden Kategorien habe ich K2 erstellt und diese darf ich nun gerne beposten. Wenn noch mehr Kategorien nötig sein werden, werden diese auch erstellt. Das ist das Einfachste überhaupt, was du in K2 tun kannst. Kategorien haben Beschreibungen und du kannst ein passendes Bild hochladen. Ebenfalls bringt K2 ein paar Module mit sich wie K2 Comments und K2 Content. Damit kannst du die letzten Kommentare und Inhalte aus dem K2-Blog direkt in der Joomla-Sidebar anzeigen lassen.

Das stelle ich hiernach ein und zudem solltest du noch darauf achten, dass nicht der ganze Texte im Modul K2 Content in der Sidebar auftaucht. Das sieht dann nicht so sehr gut aus. 

Ich mag den neuen TinyMCE-Editor in Joomla 3.7 jetzt schon, weil es erstens mehr Buttons und Werkzeuge hat und zweitens gibt den Browser Spell Check, welchen du immer gut gebrauchen kannst, wenn viel gebloggt wird. Das streben wir auch hier im Projekt gerne an. Kontakt-Formulare kannst du direkt im visuellen Editor verlinken, wozu ich auch hiernach kommen werde. Zudem schwebt mir noch eine neue statische Seite für den CMS-Installation-Service vor, sodass es sie hier im Blog gibt. 

In der Summe werde ich herkömmliche Joomla-Posts und Posts im K2-Blog erstellen. Damit würde ich gerne dauerhaft agieren wollen. Falls du etwas mit K2 machst, stelle den Spamschutz auf ReCpatcha v2 ein. Das werde ich noch im ReCaptcha-Plugin alles einstellen. So wird kaum Spam, bis auf den manuellen Spam, durchkommen. Bisher hatte ich mit ReCaptcha ganz gute Erfahrungen gemacht. Es ist ganz klar, dass die Leser hier noch kein Vertrauen an das Blog haben. Erstens habe ich es mehrmals eingestampft und zweitens muss du hier noch massenhaft interessante Contents erstellen, eher sich jemand traut, zu feedbacken. 

Joomla 3.7 und K2 passen zueinander sowie funktionieren

Das ist tatsächlich so, denn bisher hatte ich nur K2 im Einsatz. Von einer Premium-Blog-Komponente werde ich hier absehen, weil es es nicht braucht. Auch hatte ich gestern noch die Bestellung wegen der Premium-Forum-Extension gerne storniert. Damit will ich auch nichts zu tun haben. OpenSource Forum Tools sind das Beste, was dir der Forum-Markt bieten kann und eventuell setze ich im Falle von Internetblogger.info auf solche Forum-Lösungen wie Flarum, Flatboard oder gar direkt und gleich MyBB mit einem neuen Premium-Theme. Dazu komme ich aber erst in den nächsten Tagen. In diesem Blogpost war es mir wichtig, festzuhalten, dass der Blog an den Start geht und das du es auch weisst. 

Nun gut, ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass du eine Wahl treffen musst, wenn du mit Joomla arbeitest. Wie soll deine Webseite aussehen?! Willst du damit nur bloggen, nimm normale Joomla-Artikel und K2. Muss es nur statisch sein, reicht selbst Joomla locker aus. Einstellungsmöglichkeiten bietet das Joomla nun einmal massenhaft, was das Auge reicht. Damit musst du dich befassen und ich schaue mal, ob ich hier nicht ein paar Joomla-Tutorials verbloggen kann. An der Joomla-Front gibt es einiges, was man wissen sollte. 

Ich freue mich auf dein Feedback darunter und eventuell schaust du auch im zukünftigen Forum unter, von mir aus, /forum vorbei. Das wird sich noch herausstellen. 

by Alexander Liebrecht

Gelesen 354 mal Letzte Änderung am Samstag, 27 Mai 2017 23:27
Alexander Liebrecht

Blogger, Webmaster aus Rostock. Im Internet teile ich mein Wissen und Erfahrungswerte zu den Themen wie OpenSourcer/Flat File CMS und Bloggen. Dieses K2-Blog ist mein neues Projekt, auf welchem es auch um CMS+Bloggen geht. Zudem setze ich in Joomla 3.7 auf ein passables Premium Design und es sind einige Extensions aus dem premium Sektor installiert. Ich hoffe, dass du hier deine Themen finden kannst und schaue mal wieder vorbei. Hauptblog ist weiterhin unter https://internetblogger.de 

internetblogger.de/shop

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 votes
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen